Zukünftige Entwicklung der Bensberger Schlossstraße

Zukünftige Entwicklung der Bensberger Schlossstraße
v.l. ich, Klaus W. Waldschmidt, Gerd Neu, Mirko Komenda und Marta Bähner-Sarembe

Als Bensbergerin freue ich mich schon auf die vielen baulichen Verbesserungen, die Bensberg in den kommenden Jahren verschönern werden. Diese wurden uns beim städtischen Themennachmittag „Rund um die Schlossstraße“ am 11. September 2018 vorgestellt. Durch das Integrierte Handlungskonzept Bensberg werden viele Stellen in unserer Schlossstadt angepackt, die schon lange problematisch sind. Eine kleine aber feine Veränderung wird es an dem Tunnel am „Erna-Klug-Weg“ in Richtung der beiden Grundschulen geben. Dieser soll heller und nutzerfreundlicher werden. Das ist sehr wichtig, da dort täglich viele Grundschüler alleine durchgehen.

Weitere Informationen zum Integrierten Handlungskonzept Bensberg gibt es hier. 

Integriertes Handelungskonzept Bensberg

Integriertes Handelungskonzept Bensberg

Integriertes Handelungskonzept Bensberg

Bei der Abschlussveranstaltung des Integrierten Handlungskonzeptes Bensberg wurde besonders kontrovers über die Multifunktionale Begegnungs- und Bildungsstätte diskutiert.

Viele Eltern der evangelischen Grundschule befürchten, dass ein großer Teil des Schulhofs wegfallen würde. Die Verwaltung hat jedoch glaubhaft versichert, dass dies zunächst nur eine Konzeptidee ist, deren konkrete Umsetzung ausführlich mit der Schule und den Eltern diskutiert wird.

Die Stadt will dieses Projekt nur zusammen mit der Schule und den Eltern umsetzen. Das finde ich gut!