Schlemmen und dabei Gutes tun

Schlemmen und dabei Gutes tun
v.l. Werner Bähner, Marta Bähner-Sarembe, Nikolaus Kleine, Michael Kleine, mein Mann Sven Werdes, ich, Gisela Franzen und Josef Franzen

Was für ein schöner Abend!
Gutes tun und dabei schlemmen…Nach dem 3. Mal ist es schon Tradition, dass ich zusammen mit meinem Mann Sven und Freunden am Spendenessen zugunsten des Heilpädagogischen Kinderheims in Bensberg am 30. April bei der Pizzeria Italia teilgenommen habe.
Diesmal war das Glück besonders auf der Seite von Nikolaus und Michael, die gleich zwei Preise bei der Tombola gewannen.😁
Im nächsten Jahr sind wir bestimmt wieder dabei.

Spendenübergabe an Bensberger Kinderheim

Spendenübergabe an Bensberger Kinderheim
Christina Frey, Klaus Landen und Eddi Stoffel nehmen die Spenden von Sascha Keimer und mir im Auftrag der SPD Bergisch Gladbach entgegen. (v.l. Christina Frey, Sascha Keimer, Vera Werdes, Klaus Landen und Eddi Stoffel)

Ich freue mich sehr, dass wir den Jungen und Mädchen mit der Spende der SPD Bergisch Gladbach in Höhe von 417,50 Euro eine kleine Freude machen können. Im Bensberger Kinderheim leben rund 12 Kinder zwischen 5 und 14 Jahren. Sie werden dort rund um die Uhr betreut.

Weitere Informationen zur Spendenübergabe finden Sie hier.

Besuch des Heilpädagogischen Kinderheims Bensberg

Besuch des Heilpädagogischen Kinderheims Bensberg
v.l.:  Ich, Ina Preuß, Gabriele Lennert, Werner Bähner, Erich Dresbach, Eddi Stoffel, Brigitte Holz-Schöttler, Marta Bähner-Sarembe und Ute Stauer vor dem Therapiehäuschen.

Der Einladung von Eddi Stoffel, die SPD-Fraktion Bergisch Gladbach vor Ort über die Arbeit des Heilpädagogischen Kinderheims zu informieren, sind die beiden Arbeitskreise für Jugendhilfe und Soziales – in denen ich Mitglied bin – gerne gefolgt.
Ina Preuß (stellvertretende Kinderheimleitung), Gabriele Lennert (Vorsitzende des Trägervereins) und Eddi Stoffel (Mitarbeiter für Sponsoring) haben die SPD-Fraktionsmitglieder am 25. April über die Arbeit mit den 12 Mädchen und Jungen informiert und anschließend die Räumlichkeiten einschließlich des neuen „Therapiehäuschen“ gezeigt.
Unsere Fraktion hat Eddi Stoffel – auf Initiative unserer Stadträtin Marta Bähner-Sarembe, die ihn seit Jahrzehnten kennt – für die silberne Ehrennadel vorgeschlagen, denn er leistet Großartiges für die Kinder von Bergisch Gladbach.