Bus- und Bahnfahren zukünftig für alle zum Nulltarif?

Bus- und Bahnfahren zukünftig für alle zum Nulltarif?
Der neue NRWSPD-Parteivorsitzende Sebastian Hartmann und ich

„Ticketloser ÖPNV – kostenlos unterwegs mit Bus und Bahn!“ lautete der Titel der Veranstaltung, die die SPD Rheinisch-Bergischer Kreis zusammen mit ihrer Fraktion am 9. August 2018 organisiert hatte.
Ein Thema, das ich ziemlich spannend finde. Ich habe die Gelegenheit genutzt, um Michael Vogel  (Geschäftsführer Verkehrsverbund Rhein-Sieg/VRS und Nahverkehr Rheinland/NVR) und Marc Kretkowski  (Geschäftsführer Wupsi – kommunales Verkehrsunternehmen in Leverkusen und im Kreis) zu fragen, wie lange unsere Busse und Bahnen ihrer Meinung nach überhaupt noch von Menschen gefahren werden. Also, wann fahren unsere Busse und Bahnen im Rheinisch-Bergischen Kreis und auch im Rest der Republik komplett autonom?
Ihre Antwort hat mich verblüfft und auch etwas beruhigt. Sie sind nämlich der Meinung, dass es noch mindestens 10 Jahre, eher sogar 20 Jahre, dauern wird.
Uns bleibt also als Gesellschaft und Politik noch etwas Zeit, um uns auf diese Entwicklung der Digitalisierung vorzubereiten, die ein Berufsfeld mit vielen Betroffenen drastisch verändern wird. Diese Zeit sollten wir nutzen, um den Busfahrern und Busfahrerinnen bzw. den Bahnfahrern und Bahnfahrerinnen eine andere Berufstätigkeit in der digitalen Arbeitswelt durch gute Weiterbildungsmöglichkeiten usw. zu ermöglichen (siehe mein Beitrag „Wie sieht die Zukunft der Arbeit aus?“).
Ein weiterer Podiumsteilnehmer war unser neuer NRWSPD-Parteivorsitzende Sebastian Hartmann. Die Verkehrspolitik ist einer seiner politischen Schwerpunkte als Bundestagsabgeordneter. Sebastian hat sich schon in der Vergangenheit dafür einsetzt, dass die Bundesregierung mehr Geld für die Infrastruktur von Bussen und Bahnen ausgibt und wird dies auch künftig tun. Das finde ich sehr gut!

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Artikel „Debatte über Verkehr in Rhein-Berg Kann es einen ÖPNV zum Nulltarif geben?“ des Kölner Stadtanzeigers.

 

 

Gäste:     Sebastian Hartmann MdB – Mitglied im Verkehrsausschuss Bund Vorsitzender der NRW SPD