Vera Werdes trifft Technisches Hilfswerk

Vera Werdes trifft Technisches Hilfswerk
Vera Werdes trifft Technisches Hilfswerk
Vera Werdes hat das THW Bergisch Gladbach beim Einsatz an der Diepeschrather Mühle besucht.

„Beim Technischen Hilfswerk Bergisch Gladbach setzen sich 140 Menschen für die Gemeinschaft ein. Das finde ich großartig. Die Jugendarbeit hat es mir ganz besonders angetan“, betont die SPD-Landtagskandidatin Vera Werdes.

Sie durfte an einem Ausbildungstag des THW teilnehmen. Dabei stand ein Vortrag über die THW-Aufgaben des Ortsbeauftragten Stephan Menrath, die Besichtigung des Standortes an der Romaneyer Strasse 25 und der Besuch einer aktiven Jugend- und Erwachsenengruppe gemeinsam mit dem Öffentlichkeitsbeauftragten Jens Breuner auf dem Programm.

An der Diepeschrather Mühle hat das THW eine Holzhütte restauriert, die zuvor durch einen Brand stark beschädigt wurde.

„Das Technische Hilfswerk ist eine Bundesanstalt, aber aufgrund der starken Verwurzelung der Ortsverbände und der guten Zusammenarbeit in den Regionen, versuchen wir auch den Städten und Gemeinden bei Problemen zu helfen. Die Schutzhütte ist ein klassisches Beispiel dafür, wie unkompliziert Helfen sein kann“, erläutert Stephan Menrath.

Der 1965 gegründete Ortsverband Bergisch Gladbach, unterhält einen „Technischen Zug“ mit zwei Bergungsgruppen, eine Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen, eine Fachgruppe Räumen und eine Fachgruppe Beleuchtung.

Weltfrauentag im Schloss

Weltfrauentag im Schloss
Weltfrauentag im Schloss
Martin Schumaier und Vera Werdes

Weltfrauentag im Schloss Eulenbroich: Zuerst leckerer Kuchen und gute Musik von Monika Kampmann und Ingrid Ittel-Fernau, dann ein Stück von Heinrich Kleist. Und nette Männer waren auch dabei!

Hannelore Kraft in Bergisch Gladbach

Hannelore Kraft in Bergisch Gladbach

Unsere Spitzenkandidatin Hannelore Kraft​ war heute in Bergisch Gladbach, um die beiden Landtagskandidatinnen  Heike Engels​ und Vera Werdes zu unterstützen.
Eingeladen waren alle Bürgerinnen und Bürger zu einem Austausch mit Frühstück im Bergischen Löwen.

Hier geht es zum WDR-Beitrag „Im SPD-Wunderland“.

Hier geht es zum Artikel „Ministerpräsidentin Hannelore Kraft lud zum Frühstück„.

Mehr Fotos von der Tour „#NRWIR im Einsatz vor Ort“ von Hannelore Kraft gibt es hier.

 

WDR-Kandidatencheck

WDR-Kandidatencheck
WDR-Kandidatencheck
Vera Werdes beim WDR-Kandidatencheck

Heute war unsere Landtagskandidatin Vera Werdes beim WDR-Kandidatencheck.
Vor dem Eingang hat sie zufällig ihren alten Bekannten Tayfun Keltek (Vorsitzender des Landesintegrationsrates) getroffen. Das war eine tolle Überraschung und hat bestimmt Glück gebracht.
Circa vier Wochen vor der Wahl veröffentlicht der WDR alle Interviews unter http://www.kandidatencheck.wdr.de

WDR-Kandidatencheck
Tayun Keltek und Vera Werdes

 

Integriertes Handelungskonzept Bensberg

Integriertes Handelungskonzept Bensberg

Integriertes Handelungskonzept Bensberg

Bei der Abschlussveranstaltung des Integrierten Handlungskonzeptes Bensberg wurde besonders kontrovers über die Multifunktionale Begegnungs- und Bildungsstätte diskutiert.

Viele Eltern der evangelischen Grundschule befürchten, dass ein großer Teil des Schulhofs wegfallen würde. Die Verwaltung hat jedoch glaubhaft versichert, dass dies zunächst nur eine Konzeptidee ist, deren konkrete Umsetzung ausführlich mit der Schule und den Eltern diskutiert wird.

Die Stadt will dieses Projekt nur zusammen mit der Schule und den Eltern umsetzen. Das finde ich gut!

Ausstellungseröffnung „Auf der Schwelle – Leben im Frauenhaus“

Ausstellungseröffnung "Auf der Schwelle - Leben im Frauenhaus"

Ausstellungseröffnung "Auf der Schwelle - Leben im Frauenhaus"

Zusammen mit der städtischen Frauenbeauftragten Michaela Fahner hat unsere Landtagskandidatin Vera Werdes die Ausstellungseröffnung „Auf der Schwelle – Leben im Frauenhaus“ besucht. Diese wurde anlässlich des internationalen Frauentags  organsisiert und ist bis zum 17. März im Kreishausfoyer (Am Rübezahlweg 7, 51469 Bergisch Gladbach) zu sehen. „Die Schicksale der Frauen haben mich sehr berührt… Nicht jede Frau lebt so frei, wie sie möchte“, so Vera Werdes. 

Massiver Ausbau von KiTa-Plätzen überfällig

Massiver Ausbau von KiTa-Plätzen überfällig

168 Kinder aus Bergisch Gladbach werden nach den kommenden Sommerferien KEINEN Platz in einem Kindergarten bekommen. So wurde es im Jugendhilfeausschuss vom 9. März 2017 verkündet. Und das, obwohl es schon seit 2013 einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz gibt. Hinzu kommen 131 Plätze, die nur durch eine Überbelegung möglich werden. Also fehlen insgesamt sogar rund 300 Plätze.

Hinter jedem einzelnen dieser 168 Kinder steht eine Familie, die davon in mehrfacher Hinsicht betroffen ist. „Ich kenne aus meinem Umfeld genug Familien, die Angst vor einer Absage haben. Uns ging es genauso. Denn diese Absage kann eine ganze Familie in die Krise stürzen“, erläutert die SPD-Landtagskandidatin Vera Werdes.
Den Kindern wird damit der frühzeitige Eintritt in unser Bildungssystem verwehrt, denn Bildung fängt bereits im Kindergarten an. Die Kinder lernen dort unglaublich viel voneinander und natürlich auch von den Erwachsenen. Es sollte längst selbstverständlich sein, dass jede Familie, die dies wünscht einen wohnortnahen KiTa-Platz für Ihr Kind bekommt.
Die Eltern verlieren schlimmstenfalls ihren Arbeitsplatz, müssen auf ein Einkommen verzichten, haben ein Loch im Lebenslauf und fühlen sich von der Gesellschaft und dem Staat einfach nur im Stich gelassen. Unterstützung für Familien sieht wahrlich anders aus!

Jedes Kind, das einen Platz in einer KiTa braucht, muss auch einen bekommen. Mit weniger können wir uns im Jahr 2017 nicht mehr zufrieden geben. Als Landtagsabgeordnete werde ich mich für eine moderne Familienpolitik in NRW stark machen, die die Bedürfnisse der Familien in den Mittelpunkt stellt. Gemeinsam mit meiner SPD-Fraktion unterstütze ich die Gladbacher Verwaltung jetzt schon dabei, den Ausbau der Kindergärten massiv voranzutreiben“, erläutert Werdes.

Mehr zum meinem politischen Schwerpunkt „Familienfreundliche Kindergärten“ erfahren Sie hier.