Reichprogromnacht fand vor 80 Jahren statt

Reichprogromnacht fand vor 80 Jahren statt

Beim Gedenken zum 80. Jahrestag der Reichsprogromnacht im Park vor der Villa Zanders berichtete ein Mann von der Verschleppung seines jüdischen Großvaters durch die Nazis am 9.11.1938. Das war erschütternd. Unsere Gesellschaft trägt bis heute die Narben dieser Zeit und wir alle müssen dafür sorgen, dass wir die Freiheit und die Würde aller Menschen in unserer Gesellschaft weiterhin schützen.

Gerechte Steuern – Ein Traum?

Gerechte Steuern - Ein Traum?
Norbert Walter-Borjans und ich

Der ehemalige NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans, den ich noch aus meinen Kölner SPD-Zeiten kenne, war am 6. November nach Bergisch Gladbach gekommen, um über das Thema Steuergerechtigkeit zu sprechen und sein Buch „Steuern – Der große Bluff“ vorzustellen.

Es ist wirklich sehr schade, dass Norbert nicht mehr unser Finanzminister ist, denn er hat die Steuerbetrüger gejagt, beispielweise mit dem Ankauf von CD-ROM aus dem Schweiz, und so für mehr Steuergerechtigkeit gesorgt. Das ist Geld, was uns allen als Gesellschaft zugute bekommen ist!

In seinem Vortrag betont er immer wieder, wie wichtig es für unsere Gemeinschaft ist, dass alle – und gerade die Reichen und großen Konzerne – ihren gerechten Steueranteil zahlen.
Ansonsten betrügen sie uns alle. Damit sprach er mir aus der Seele. Denn dieses Geld fehlt dem Staat und damit uns Bürgerinnen und Bürgern für den Ausbau unserer Infrastruktur (z.B. Verkehrsinfrastruktur, digitale Infrastruktur, Schulen, Kitas & Co.). Wir brauchen deshalb gerechte Steuereinnahmen, um zu investieren und den Zusammenhalt unserer Gesellschaft zu erhalten. Ansonsten geht die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander. Nur Reiche können sich einen armen Staat leisten. Alle anderen sind darauf angewiesen, dass es gute staatlich Leistungen wie Schulen, Kitas, Krankenhäuser und Polizei gibt. Deshalb ist Steuerraub wie durch CumCum und CumEx geschehen ein milliardenschwerer Betrug an der Allgemeinheit!

Ingrid Ittel-Fernau bleibt Vorsitzende des Kultursvereins Schloss Eulenbroich

Ingrid Ittel-Fernau bleibt Vorsitzende des Kultursvereins Schloss Eulenbroich
Die neue und alte Vorsitzende Ingrid Ittel-Fernau und ich

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Kulturvereins Schloss Eulenbroich e.V. in Rösrath wurde Ingrid Ittel-Fernau wieder zur Vorsitzenden gewählt.
Ich habe Ingrid und den Verein während meines Landtagswahlkampfes 2016 kennengelernt. Seitdem bin ich Vereinsmitglied und Fan von Ingrid. Ihr Einsatz für die Kultur beeindruckt mich immer wieder!
Ich habe mich deshalb sehr gefreut, dass der Kulturverein weiterhin von ihr geleitet wird. Denn sie ist selbst eine Künstlerin/Musikerin, deren Herz für die Kultur schlägt.

Besuch in der LEGO-Stadt

Besuch in der LEGO-Stadt

Die LEGO-Bautage im Gemeindezentrum der evangelischen Kirche zum Heilsbrunnen besuchte ich für unsere SPD-Fraktion Bergisch Gladbach. 21 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 12 Jahren konnten hier vom 16.-18. Oktober eine LEGO-Stadt nach ihren Vorstellungen bauen. Ich war beeindruckt, mit wie viel Kreativität die Kinder und Jugendlichen hier ihre Bauwerke umgesetzt haben. Meine beiden Kinder hätten daran auch viel Spaß gehabt.

Besuch in der LEGO-Stadt

Wiederwahl zur stellvertretenden Vorsitzenden der SPD Bergisch Gladbach

Wiederwahl zur stellvertretenden Vorsitzenden der SPD Bergisch Gladbach
v.l. Andreas Ebert/Vorsitzender, Lenore Schäfer/Kassierin, ich, Benedikt Bräunlich/stellv. Vorsitzender und Kastriot Krasniqi/stellv. Vorsitzender (Foto: Thomas Merkenich)

Vielen Dank für die Wiederwahl! Ich freue mich auf die kommenden zwei Jahre als stellvertretende Vorsitzende der SPD Bergisch Gladbach. Es gibt viel zu tun.

Weitere Informationen finden Sie in der Medieninformation „Neuer Vorstand der SPD Bergisch Gladbach gewählt„.

Bayrischer Abend in Paffrath

Bayrischer Abend in Paffrath

Zünftig gefeiert haben mein Mann Sven (links vorne) und ich zusammen mit einigen Mitgliedern unserer SPD-Fraktion Bergisch Gladbach beim Bayrischen Abend auf dem Paffrather Dorffest. Das war eine gute Gelegenheit mein Dirndl auszuführen. 🙂

Erntedank- und Herbstfest im Kinderdorf Bethanien

Erntedank- und Herbstfest im Kinderdorf Bethanien
Erntedank- und Herbstfest im Bethanien Kinderdorf in Refrath

Zusammen mit meiner Familie habe ich das Erntedank- und Herbstfest im  Kinderdorf Bethanien in Refrath besucht.
Zum 50. Geburtstag des Kinderdorfs gab es ein besonders vielfältiges Programm, welches von strahlendem Sonnenschein begleitet wurde.
Der Favorit meiner Kinder war ganz klar das Ponyreiten. 🙂
Ich finde es gut, dass Kinder in Notlagen im Kinderdorf eine sichere Heimat finden. Deshalb bin ich auch zahlendes Mitglied des Fördervereins.

Vor welchen Herausforderungen steht die Europäische Union?

Vor welchen Herausforderungen steht die Europäische Union?
Europaparlamentarier Arndt Kohn und ich

„Vor welchen Herausforderungen steht die Europäische Union?“, darüber haben wir mit Europaparlamentarier Arndt Kohn und Politikwissenschaftler Siebo Janssen auf dem heutigen Parteitag der SPD im Rheinisch-Bergischen Kreis diskutiert. Für Arndt ist Europa die Lösung und nicht das Problem. Das sehe ich genauso!
Er sprach sich u.a. dafür aus, dass die Mittel für Erasmus – das europäische Förderprogramm von Auslandsaufenthalten – verdoppelt wurden. Durch Erasmus erhalten junge Europäer eine finanzielle Förderung für einen Aufenthalt in einem anderen EU-Mitgliedsstaat. So entstehen viele wertvolle Begegnungen.
Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Meine Nichte ist ein Erasmusbaby und mein Bruder Glenn Gassen lebt wegen Erasmus in Finnland.

Sommerfest der SPD Bergisch Gladbach und der SPD Rösrath

Sommerfest der SPD Bergisch Gladbach und der SPD Rösrath
Unser Orstvereinsvorsitzende Andreas Ebert und ich

Beim Sommerfest der SPD Bergisch Gladbach und der SPD Rösrath in der Diepeschrather Grillhütte haben die drei “Grillmaster” Andreas Ebert (Ortsvereinsvorsitzender der SPD Bergisch Gladbach), Dominik Klaas (stellvertretender Vorsitzender der Stadtteil-Arbeitsgemeisnchaft Bergisch Gladbach Stadtmitte) und ich die Grillzange für unsere Genossinnen und Genossen geschwungen.

Sommerfest der SPD Bergisch Gladbach und der SPD Rösrath
Dominik Klaas und ich

 

Zukünftige Entwicklung der Bensberger Schlossstraße

Zukünftige Entwicklung der Bensberger Schlossstraße
v.l. ich, Klaus W. Waldschmidt, Gerd Neu, Mirko Komenda und Marta Bähner-Sarembe

Als Bensbergerin freue ich mich schon auf die vielen baulichen Verbesserungen, die Bensberg in den kommenden Jahren verschönern werden. Diese wurden uns beim städtischen Themennachmittag „Rund um die Schlossstraße“ am 11. September 2018 vorgestellt. Durch das Integrierte Handlungskonzept Bensberg werden viele Stellen in unserer Schlossstadt angepackt, die schon lange problematisch sind. Eine kleine aber feine Veränderung wird es an dem Tunnel am „Erna-Klug-Weg“ in Richtung der beiden Grundschulen geben. Dieser soll heller und nutzerfreundlicher werden. Das ist sehr wichtig, da dort täglich viele Grundschüler alleine durchgehen.

Weitere Informationen zum Integrierten Handlungskonzept Bensberg gibt es hier.