Vorstand der SPD Bergisch Gladbach ist nun komplett

Vorstand der SPD Bergisch Gladbach ist nun komplett
1. Reihe v.l: Kastriot Krasniqi, ich, Mariana Kriebel, Monika
Lindberg-Bargsten, Lenore Schäfer, Ute Stauer, Sascha Keimer
2. Reihe v.l: Peter Hoffstadt, Benedikt Bräunlich, Jannes Komenda
3. Reihe v.l: Johann Dülken, Andreas Ebert, Klaus-Georg Wey, Oliver Röger

Unser neuer Vorstand ist nun komplett! 🙂 Nachdem aus Zeitgründen bei der Jahreshauptversammlung der SPD Bergisch Gladbach am 11. Oktober nicht alle Vorstandspositionen neu gewählte werden konnten, fand am 29. November der zweite Teil der Jahreshauptversammlung statt. Hierbei wurden alle noch vakanten Positionen des Ortsvereinsvorstandes neu gewählt.
Zusammen mit mir gibt es nun sechs Frauen im Vorstand. Besonders freue ich mich darüber, dass Mariana Kriebel als neue Schriftführerin gewählt wurde. Es macht viel Spaß die neuen Mitglieder wie Mariana aktiv in die Parteiarbeit einzubinden.

Weitere Informationen stehen hier: Vorstand der SPD Bergisch Gladbach ist nun vollzählig

Bergisch Gladbacher Grundschülerinnen und Grundschüler lernen Programmieren

Es ist gut, wenn Kinder in unserer digitalen Welt über technisches Hintergrundwissen verfügen. Wenn Kinder mit Mini-Computern wie z.B. Calliope mini spielerisch lernen zu programmieren ist das eine gute Möglichkeit. Das trifft natürlich auch auf Erwachsene zu. 😉
Ich bin deshalb sehr froh, dass ich zusammen mit meiner SPD-Fraktion Bergisch Gladbach und auch der CDU-Fraktion den  Antrag „Digitale Bildung – Grundschülerinnen und Grundschüler lernen Programmieren“ in den Ausschuss für Bildung, Kultur, Schule und Sport am 4. Dezember 2018 einbringen konnte und er mit großer Mehrheit angenommen wurde. Ich hoffe, dass sich nun viele Grundschulen an dem Pilotprojekt beteiligen.

Weitere Informationen gibt es hier.

100 Jahre Frauenwahlrecht

100 Jahre Frauenwahlrecht
Mariana Kriebel und ich

Erst 100 Jahre dürfen Frauen wählen. Das kann man heute garnicht mehr glauben, doch es war leider so.
Frauen wie die Sozialdemokratin Marie Jucharcz haben für dieses Wahlrecht gekämpft. Am 12.11.1918 wurde in Deutschland endlich das Frauenwahlrecht eingeführt, dafür hatte sich die SPD jahrzehntelang eingesetzt.
Um dieses Jubiläum zu feiern hatten die Arbeitsgemeinschaften sozialdemokratischer Frauen des Rheinisch-Bergischen Kreises und der Stadt Bergisch Gladbach in das Kulturhaus Zanders eingeladen.
Mit dabei waren auch meine Vorstandkollegin Mariana Kriebel und ich. Wir beide engagieren uns heute für die lokale SPD Bergisch Gladbach.

Weitere Informationen zur Veranstaltung „100 Jahre Frauenwahlrecht – wo stehen wir heute?“ finden Sie hier.

 

Unterstützung für die Aids-Hilfe

Unterstützung für die Aids-Hilfe

Frank Stein (Mitte) und ich haben heute auf dem Gladbacher Weihnachtsmarkt Lose für die Aids-Hilfe Bergisch Gladbach Rheinisch-Bergischer Kreis e.V. verkauft. Wir beide waren so fleißig, dass nochmal Lose nachgeholt werden musste. Ganz zur Freude von Aidshilfe-Vorsitzendem Hans-Jürgen Müller (links).
Seit meiner Landtagskandidatur 2016 unterstütze ich die Aids-Hilfe jedes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt und verkaufe Lose.

Vorlesetag 2018

Vorlesetag 2018
Unsere Kleine und ich in der Kita beim Vorlesetag 2018

In unserer Kita war heute schon Vorlesetag. Die Bärengruppe hatte sich eine Nikolausgeschichte gewünscht und in der Maulwurfgruppe habe ich ein Buch über Reineke Fuchs vorgelesen.
Da ich selbst das Lesen liebe, macht es mir große Freude diese an die Kinder weiterzugeben. Ich finde die Idee des deutschlandweiten Vorlesetags einmal im Jahr sehr gut und unterstütze diese gerne.

Diskussionsabend zum Thema Digitalisierung

Diskussionsabend zum Thema Digitalisierung
Christina Kmapmann und ich beim Rösrather Salon

Christina Kampmann, Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion NRW für Digitalisierung und Innovation, hat beim Rösrather Salon am 13. November 2018 von SolidarConsult ein fundiertes Impulsreferat zur Digitalisierung gehalten.
Ich fand die ganze Diskussion sehr spannend, denn dieses Thema ist sehr wichtig für unsere Gesellschaft. Darüber hinaus habe ich auch gefreut, Christina widerzusehen! Wir beide teilen die Ansicht, dass Digitalisierung im Bereich der Bildung zu einer Demokratisierung des Wissens beitragen soll und es die Aufgabe der Politik ist, die Regeln für die Digitalisierung festzulegen.
Wir Sozialdemokratinnenn und Sozialdemokraten müssen die Digitalisierung im Sinne der Menschen gestalten. Wir müssen uns darum kümmern, dass der Mensch – bei all dem Fortschritt – nicht auf der Strecke bleibt. Es ist wichtig, dass wir möglichst alle Menschen mitnehmen. Sonst fühlen sich die Menschen allein gelassen und als Verlierer.

Reichprogromnacht fand vor 80 Jahren statt

Reichprogromnacht fand vor 80 Jahren statt

Beim Gedenken zum 80. Jahrestag der Reichsprogromnacht im Park vor der Villa Zanders berichtete ein Mann von der Verschleppung seines jüdischen Großvaters durch die Nazis am 9.11.1938. Das war erschütternd. Unsere Gesellschaft trägt bis heute die Narben dieser Zeit und wir alle müssen dafür sorgen, dass wir die Freiheit und die Würde aller Menschen in unserer Gesellschaft weiterhin schützen.

Gerechte Steuern – Ein Traum?

Gerechte Steuern - Ein Traum?
Norbert Walter-Borjans und ich

Der ehemalige NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans, den ich noch aus meinen Kölner SPD-Zeiten kenne, war am 6. November nach Bergisch Gladbach gekommen, um über das Thema Steuergerechtigkeit zu sprechen und sein Buch „Steuern – Der große Bluff“ vorzustellen.

Es ist wirklich sehr schade, dass Norbert nicht mehr unser Finanzminister ist, denn er hat die Steuerbetrüger gejagt, beispielweise mit dem Ankauf von CD-ROM aus dem Schweiz, und so für mehr Steuergerechtigkeit gesorgt. Das ist Geld, was uns allen als Gesellschaft zugute bekommen ist!

In seinem Vortrag betont er immer wieder, wie wichtig es für unsere Gemeinschaft ist, dass alle – und gerade die Reichen und großen Konzerne – ihren gerechten Steueranteil zahlen.
Ansonsten betrügen sie uns alle. Damit sprach er mir aus der Seele. Denn dieses Geld fehlt dem Staat und damit uns Bürgerinnen und Bürgern für den Ausbau unserer Infrastruktur (z.B. Verkehrsinfrastruktur, digitale Infrastruktur, Schulen, Kitas & Co.). Wir brauchen deshalb gerechte Steuereinnahmen, um zu investieren und den Zusammenhalt unserer Gesellschaft zu erhalten. Ansonsten geht die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander. Nur Reiche können sich einen armen Staat leisten. Alle anderen sind darauf angewiesen, dass es gute staatlich Leistungen wie Schulen, Kitas, Krankenhäuser und Polizei gibt. Deshalb ist Steuerraub wie durch CumCum und CumEx geschehen ein milliardenschwerer Betrug an der Allgemeinheit!

Ingrid Ittel-Fernau bleibt Vorsitzende des Kultursvereins Schloss Eulenbroich

Ingrid Ittel-Fernau bleibt Vorsitzende des Kultursvereins Schloss Eulenbroich
Die neue und alte Vorsitzende Ingrid Ittel-Fernau und ich

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Kulturvereins Schloss Eulenbroich e.V. in Rösrath wurde Ingrid Ittel-Fernau wieder zur Vorsitzenden gewählt.
Ich habe Ingrid und den Verein während meines Landtagswahlkampfes 2016 kennengelernt. Seitdem bin ich Vereinsmitglied und Fan von Ingrid. Ihr Einsatz für die Kultur beeindruckt mich immer wieder!
Ich habe mich deshalb sehr gefreut, dass der Kulturverein weiterhin von ihr geleitet wird. Denn sie ist selbst eine Künstlerin/Musikerin, deren Herz für die Kultur schlägt.

Besuch in der LEGO-Stadt

Besuch in der LEGO-Stadt

Die LEGO-Bautage im Gemeindezentrum der evangelischen Kirche zum Heilsbrunnen besuchte ich für unsere SPD-Fraktion Bergisch Gladbach. 21 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 12 Jahren konnten hier vom 16.-18. Oktober eine LEGO-Stadt nach ihren Vorstellungen bauen. Ich war beeindruckt, mit wie viel Kreativität die Kinder und Jugendlichen hier ihre Bauwerke umgesetzt haben. Meine beiden Kinder hätten daran auch viel Spaß gehabt.

Besuch in der LEGO-Stadt